Herzhaftes

Kartoffel-Streifen mit Jackfruit

Kartoffel-Streifen mit Jackfruit

Drucken

Kartoffelstreifen

überbacken mit Jackfruit und Käse
Gericht Hauptgericht
Keyword Jackfruit, Kartoffel, vegetarisch
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 5 mittelgroße Kartoffeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 g Jackfruit
  • 1 Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Paprikapulver
  • 500 ml Wasser
  • 100 g Reibekäse oder veganer Käseersatz

Anleitungen

  • Zunächst die Kartoffeln schälen und der Länge nach in dünne Streifen schneiden. Diese im Anschluss in eine größere Schüssel geben und 1 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer nach Belieben hinzufügen. Alles gut miteinander vermengen.
  • Die Kartoffelstreifen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und bei 220°C für ca. 30 Minuten auf der mittleren Schiene im Ofen backen.
  • Währenddessen eine Pfanne mit 1 EL Olivenöl bei mittlerer Hitze erwärmen. Die Zwiebel würfeln und kurz anbraten. Jackfruit, Salz, Pfeffer, Paprikapulver sowie das Wasser hinzugeben. Für ca. 10 Minuten unter gelegentlichem Rühren anbraten. Anschließend von der Kochstelle nehmen bis die Kartoffelstreifen fertig sind.
  • Die Kartoffelstreifen aus dem Ofen nehmen. Jackfruit und Käse darüber verteilen und weitere 10 Minuten im Ofen überbacken, anschließend servieren.
Posted by Sugarberry in Herzhaftes

Kürbis-Kartoffel-Suppe

Kürbis-Kartoffel-Suppe

Zutaten für 2 Portionen

  • 400 g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 1 EL Olivenöl
  • 200 g Hokkaidokürbis
  • 500 ml kochendes Wasser
  • 1 EL Gemüsebrühepulver
  • Kürbiskerne
  • Pinienkerne
  • Basilikum

Anleitung:

  1. Zunächst die Zwiebel und Karotte würfeln. Währenddessen das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel- und Karottenwürfel hinzufügen und kurz anbraten.
  2. Die Kartoffeln schälen und anschließend in kleine Stücke schneiden. Den Kürbis waschen, aufschneiden und entkernen. Im Folgenden den Kürbis ebenfalls in kleine Stücke schneiden, dabei kann die Schale mit verzehrt werden.
  3. Kartoffel- sowie Kürbisstücke in den Topf geben und die Mischung mit Wasser ablöschen. Das Gemüsebrühepulver hinzufügen und gut verrühren.
  4. Den Deckel halbgeöffnet auf den Topf setzen und das Ganze für ca. 15 min. köcheln lassen.
  5. Anschließend den Topf von der Herdplatte nehmen und mit einem Pürierstab zu einer cremigen Masse verarbeiten. Bei Bedarf etwas Wasser hinzufügen.
  6. Die Suppe in eine Schüssel füllen und mit Kürbiskernen, Pinienkernen und Basilikum dekorieren.
Posted by Sugarberry in Herzhaftes

Sojaschnetzel-Pfanne

Sojaschnetzel-Pfanne

Zutaten:

  • 600 ml Wasser
  • 90 g Sojaschnetzel, grob
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Kokosöl
  • ½ Zucchini
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Dose gehackte Tomaten in Sauce
  • 1 TL Cashewmus
  • 1 TL, gestr. Paprikapulver
  • 1 TL, gestr. Kreuzkümmel
  • 1 TL, gestr. Curry
  • Salz und Pfeffer
  • Kräuter

Anleitung:

  1. Die Sojaschnetzel in einen Topf mit kochendem Wasser geben. Für ca. 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend das Wasser abgießen.
  2. In einer großen Pfanne das Kokosöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch fein hacken, in die Pfanne geben und andünsten.
  3. Sojaschnetzel, Kidneybohnen und gehackte Tomaten hinzugeben. Die Zucchini in kleine Stücke schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben.
  4. Anschließend Gewürze hinzufügen und das Cashewmus einrühren.
  5. Für ca. 10 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.
  6. Abschließend in eine Schüssel oder einen tiefen Teller füllen und mit Kräutern dekorieren.
Posted by Sugarberry in Herzhaftes

Rote-Beete-Hummus

Rote-Beete-Hummus

Zutaten für den Hummus:

  • 250 g gekochte Kichererbsen
  • 1 EL Tahin
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL rote Beete Pulver
  • 2 EL neutrales Öl (z.B.: Sonnenblumenöl)
  • 1 TL Salz
  • Saft einer Zitrone
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Wasser

Toppings:

  • Ein paar einzelne Kichererbsen
  • Petersilie
  • Sesam
  • Olivenöl

Anleitung:

  1. Alle Zutaten für den Hummus in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab zu einer homogenen Masse verarbeiten. Bei Bedarf zusätzlich neutrales Öl hinzugeben.
  2. Den Hummus anschließend in eine Schüssel füllen und mit Olivenöl, Sesam, Petersilie und Kichererbsen dekorieren.
Posted by Sugarberry in Herzhaftes

Quinoa-Bowl mit Räuchertofu

Quinoa-Bowl mit Räuchertofu

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 Tasse Quinoa
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 4 Champignons
  •  ½ Packung Räuchertofu
  • 5 EL Joghurt
  • 1 TL Essig
  • Öl zum Braten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • Etwas frischen Thymian
  • 1 TL Sesam
  • 1 TL Tahini

Anleitung:

  1. Zunächst den Quinoa in einem Sieb abspülen. Anschließend mit der 2 ½ – fachen Menge Wasser zum Kochen bringen und ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  2. Die Zwiebel schälen, halbieren und in Ringe schneiden. Zucchini und Champignons würfeln. Öl bei mittlerer Hitze in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel, Zucchini und Champignons kurz anbraten.
  3. Den Räuchertofu würfeln. Öl in einer zweiten Pfanne erhitzen und die Tofuwürfel ebenfalls anbraten.
  4. Den gekochten Quinoa zur Zwiebel, Zucchini und den Champignons geben. Alles gut verrühren und für ca. 2 Minuten zusammen anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.
  5. In einer kleinen Schüssel Joghurt, Essig und etwas Salz und Pfeffer zu einer Sauce verrühren.
  6. Die Quinoamischung auf zwei Schüsseln verteilen. Die Tofuwürfel darüber verteilen und mit der Joghurtsauce, Sesam, Tahini und Thymian dekorieren.
Posted by Sugarberry in Herzhaftes

Feldsalat mit Omega-Zitronen-Vinaigrette

Feldsalat mit Omega-Zitronen-Vinaigrette

Zutaten für eine Portion:

  • 40 g Feldsalat
  • 6 Cocktailtomaten
  • 1 EL Pinienkerne
  • 1 EL Omega-3-Öl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Essig
  • ½ TL Sesamkörner
  • ½ TL italienische Kräuter

Anleitung:

  1. Den Feldsalat gut abspülen und trockenschleudern.
  2. Die Pinienkerne in einer Pfanne bei mittlerer Hitze anrösten.
  3. Die Tomaten waschen und vierteln.
  4. Anschließend die Vinaigrette zubereiten. Hierfür in einer kleinen Schüssel Omega-3-Öl, Zitronensaft, Essig, Sesamkörner und Kräuter vermengen und gut verrühren.
  5. Feldsalat, Tomaten und Pinienkerne auf einen Teller geben und die Sauce darüber verteilen. Den Salat servieren.
Posted by Sugarberry in Herzhaftes

Dinkel-Vollkorn-Fusilli mit Pesto-Sahne-Sauce

Dinkel-Vollkorn-Fusilli mit Pesto-Sahne-Sauce

Zutaten für zwei Portionen:

  • 250 g Dinkel Vollkorn Fusilli
  • 1 EL Öl zum Braten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Packung Sojasahne 200 ml
  • 2 EL grünes Pesto
  • Eine Handvoll Rucola
  • Ca. 6 getrocknete Tomaten (in Öl eingelegt)
  • Ca. 6 Walnüsse
  • Salz und Pfeffer

Anleitung:

  1. Die Fusilli mit etwas Salz in kochendem Wasser für ca. 9 Minuten al dente kochen.
  2. In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch würfeln und in etwas Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze leicht anbraten.
  3. Zwiebel und Knoblauch mit der Sojasahne ablöschen und das Pesto unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die Nudeln abgießen und auf zwei Teller verteilen. Die Pesto-Sahne-Sauce darüber geben.
  5. Abschließend die getrockneten Tomaten und Walnüsse in kleine Stücke hacken und zusammen mit dem Rucola über die Nudeln geben.
Posted by Sugarberry in Herzhaftes

Azukibohnen-Salat

Azukibohnen-Salat

Zutaten für zwei Portionen:

  •  1 Tasse Azukibohnen
  • 1 Feta (vegan)
  • 3 Tomaten
  • ½ Glas Oliven
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Salz, gestrichen
  • Etwas Pfeffer
  • 1 TL Bohnenkraut
  • Basilikum

Anleitung:

  1. Die Azukibohnen in einem Liter Wasser über Nacht einweichen. Am nächsten Tag das Wasser weggießen und die Bohnen mit 1,5 Liter Wasser ca. 40 Minuten garkochen.
  2. Feta und Tomate würfeln. Die Oliven in Scheiben schneiden.
  3. Olivenöl, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Bohnenkraut in einer kleinen Schüssel gut verrühren.
  4. Die Bohnen abgießen und in eine große Schüssel geben. Etwas abkühlen lassen.
  5. Anschließend die restlichen Zutaten hinzufügen, gut verrühren und mit Basilikum dekorieren.
Posted by Sugarberry in Herzhaftes