Süße Beeren-Vanille-Tartes schnell zubereitet ohne Backen, Gluten und raffiniertem Zucker

Zutaten für 2 Tartes:

Für den Boden

  • 90 g entsteinte weiche Datteln
  • 70 g unbehandelte Cashews
  • eine Prise Zimt
  • ½ TL Vanille

Für die Füllung:

  • 130 ml Sojadrink
  • ¼ Päckchen Puddingpulver Vanille
  • 1 TL Xylit
  • Blaubeeren
  • Himbeeren
  • Kokoschips
  • Gepuffter Quinoa

Außerdem:

  • Etwas Backpapier oder Frischhaltefolie
  • 2 Torteletteförmchen (10 cm Durchmesser)

Anleitung:

  1. Alle Zutaten für den Boden in eine Küchenmaschine geben und für 1-2 Minuten mixen, bis eine klebrige formbare Masse entstanden ist.
  2. Die Formen mit Folie oder Papier auslegen und anschließend die Dattel-Cashew-Masse hineinpressen.
  3. Im Folgenden wird der Pudding zubereitet. Hierfür von den 130 ml Sojadrink 3 EL abnehmen und in einer Schüssel mit dem Puddingpulver gut verrühren. Den restlichen Sojadrink in einem Topf zum Kochen bringen.
  4. Sobald die Milch kocht, den Topf von der Herdplatte nehmen, die Mischung mit dem Puddingpulver hinzugeben und erneut unter Rühren kurz aufkochen.
  5. Den Boden aus den Formen heben, auf einem Teller platzieren und die Folie entfernen.
  6. Anschließend den Pudding hineinfüllen und mit Beeren, Kokoschips und gepufften Quinoa dekorieren.
  7. Die Tartes etwas abkühlen lassen und noch warm genießen oder für 1-2 h in den Kühlschrank stellen.